Laut und bunt

gegen den drohenden Kitakollaps.
Seid dabei am 15. Mai 2024
überall in Brandenburg.

Kleine Kinder – kleine Rechte?
Was ist bunt und hat kein Personal?
Sackgasse Fachkräftemangel

Das sind einige der Protest-Banner, die zum ersten KiTAKOLLAPS-Aktionstag im Mai 2023 überall in Brandenburg zu sehen waren. Und nun geht es weiter: Am 15. Mai 2024 machen Eltern, Pädagog*innen, Kita-Träger und viele engagierte Menschen erneut mit vielfältigen Aktionen auf die Schieflage in der Kindertagesbetreuung in Brandenburg aufmerksam.

Schließt euch dem KiTAKOLLAPS-Aktionstag an. Setzt euch gemeinsam mit uns ein für:

  • eine höhere Bildungs- und Betreuungsqualität,
  • bessere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen,
  • mehr Kitaplätze, eine bedarfsgerechte Planung und
  • eine bessere Personalausstattung.

Eine auskömmliche Finanzierung mit einem neuen, zukunftsorientierten Kitagesetz mit eindeutigen Vorgaben u.a. zu Qualitätsstandards und einer sich am Bedarf der Kinder orientierenden Personalbemessung sind dafür Voraussetzung.

Die Bedürfnisse von Kindern, Familien und Fachkräften müssen beachtet werden. Kämpft gemeinsam mit uns und vielen anderen Akteur*innen für eine besser Zukunft unserer Kinder – die Qualität der frühkindlichen Bildung und die Unterstützung der Familien müssen höchste Priorität haben. Gemeinsam sind wir stark.

Offene Videorunden

Ihr wollt mehr wissen, wie ihr euch am KiTAKOLLAPS-Aktionstag beteiligen könnt? Ihr seid neugierig, was andere machen? Ihr wollt euch über eure Ideen austauschen? Dann kommt zu unseren offenen Videokonferenzen. Mehr lesen »

Bis zum KiTAKOLLAPS Aktionstag 2024 sind es noch

Alle 67 Aktionsorte 2024 (ständig aktualisiert)

Newsletter

Du willst wissen, was beim KiTAKOLLAPS Aktionstag überall in Brandenburg passiert ist? Du willst spannende Inspirationen für eigene Aktionen oder Infos über über die Kampagne?

Dann melde dich für unseren Newsletter an.

Initiatoren

Der KiTAKOLLAPS Aktionstag ist der Zusammenschluss aller Aktionen, die am 15. Mai 2024 von Kitas und Horten vor Ort durchgeführt werden. Initiiert wurde der Aktionstag 2023 von Eltern, Pädagog*innen und Träger-Vertreter*innen aus dem ganzen Land.